Zwei entscheidende Fragen zur Bewusstseinsentwicklung

bewusstseinsentwicklung-lotusbluetenherz.de

Die Ursache und Wirkung des Karmas.

Zur Bewusstseinsentwicklung ist erstmal wichtig sich zwei entscheidende Fragen zu beantworten, die uns immer wieder aus dem Gleichgewicht bringen. Wieso bin ich in dieser Familie geboren? Wieso passiert mir immer wieder dasselbe und kann den Teufelskreis nicht beenden?

Wenn eine Seele inkarniert, dann lernt sie auch dort weiter wo sie im letzten Leben aufgehört hat. Versprechungen anderen Menschen gegenüber (z.B. Eheversprechen), oder versprechen die wir uns in anderen Inkarnationen selbst auferlegt haben. Zum Beispiel im nächsten Leben dann… Genau diese ausgesprochenen Worte werden im nächsten Leben relevant und sollen als Karma gelöst werden. Durch Gedanken, Worte und Taten sind Glaubensmuster, Schattenanteile und Gelübde aus diesem und aus anderen Leben entstanden. Waren wir im letzten Leben von Armut geplagt, dann wird man auch wieder in eine arme Familie geboren. Es wird sich erst dann ein solches Leben ändern, wenn man die Zusammenhänge kennt und bereit ist Schritt für Schritt eines nach dem anderem in Klärung zu bringen.

Je nach Lernaufgaben kann das langwierig und anstrengend sein. Immer wieder passieren dieselben Situationen und Herausforderungen und werden jedes Mal einen Tick unangenehmer. Wir benennen das Schicksal, aber es ist unser Karma das es zu lösen gilt. Unser angebliches Schicksal produzieren wir selbst durch negative Gedanken, Worte und Taten.

Karma bedeutet im Buddhismus, dass es eine Grundlage für die persönliche Freiheit und Verantwortung gegenüber allen Menschen und Tieren. Aus Unwissenheit von Ursache und Wirkung also das Gesetz der Resonanz, denken wir das alle Geschehnisse nur von der Außenwelt kommen. Es ist uns nicht bewusst, dass Worte, Gefühle, Wünsche und Handlungen unsererseits unserer eigenen Seelenessenz entspringen. Der Mensch sieht sich getrennt von der Außenwelt und denkt auch bei positiven Aspekten an das unvermeidbare fernhalten der Veränderung dieser positiven Situation. Das führt dann wieder zum Leidensweg.

Der Buddhismus beschreibt das hervorragend als Beispiel an einer Frucht. Wir setzen den Samen mit unseren Informationen also unseren Gedanken, Worten und Gefühlen. Die Frucht wächst heran und der Same existiert nicht mehr. Unsere Handlungen und Taten sind zu einer reifen Frucht gewandelt, sozusagen das Ergebnis dieser Tätigkeiten. Buddhisten lernen in Meditationen diesen Samen vor der Keimung diese Ursachen zu erkennen und umzuwandeln. Den Samen in dieser Situation sozusagen zu vernichten. Man sollte sich fragen, wieso denke, fühle und handle ich gerade so? Was steckt dahinter? Was ist mir möglich das zu ändern? Welche Glaubensmuster und Schattenanteile sollen gelöst werden? Man sieht nur das Außen. Daraus entsteht das Fehlverhalten sich selbst gegenüber und so entsteht die Trennung zwischen sich und der Gesellschaft. Diese Trennung bewirkt wiederum negative Gedanken und Anhaftungen des eigenen Seins. Man wehrt sich dagegen. So ziehen wir zusätzlich Hass, Gier, Geiz, Neid und Stolz in vielzähligen Situationen an. So sähen wir negative Samen in der Außenwelt und in uns selbst. Ein Teufelskreis der nicht enden wird, wenn wir ihn nicht unterbrechen. Im Buddhismus wird es bedingte Existenz genannt. Deshalb sollten wir aufpassen, was wir denken. Denn es könnte schon morgen Wirklichkeit werden. So positiv wie negativ, kommt auf dem jeweiligen Gedanken an. Die Antwort liegt nur in einem selbst. Wie kann ich dem umgehen oder ändern? Erstmal bewusst zu werden, was gedacht wurde. Anschließend die Handlung oder Tat durch eine Meditation zu reinigen. Daraus eine Entscheidung zu treffen, sich zu ändern und negative Worte oder Gedanken in positive zu verwandeln in Form von guten Taten, Dankbarkeit, Glaube und Wille.

»Wünscht man sich Glück für andere, so wird man auch selbst Glück empfangen«

 

Licht und Liebe

Deine Sabine

24 Kommentare:

  1. Pingback:Bewusstseinsentwicklung verbunden mit Erfahurungslehre

  2. Pingback:Die Entwicklungsphase 2 für Dualseelen / Zwillingsflammen

  3. Pingback:Was bedeutet Urvertrauen und inneres Kind?

  4. Pingback:Das größte Geheimnis in uns - lotusbluetenherz.de

  5. Pingback:Die Entwicklungsphase 1 für Dualseelen Liebende

  6. Pingback:Bedeutung von der 3. / 4. und 5. Dimension - Sabine Zierer

  7. Pingback:Vom Leidensweg in die Veränderung finden - lotusbluetenherz.de

  8. Pingback:Der mittlere Weg im Buddhismus - lotusbluetenherz.de

  9. Pingback:Dualseelenliebe und Glaubenssätze - Sabine Zierer

  10. Pingback:Das Gesetz der Resonanz - Sabine Zierer

  11. Pingback:Bedeutung der Entwicklungsphasen und Dimensionen bei der Seelenliebe

  12. Pingback:- Sabine Zierer

  13. Pingback:Die Lebensgesetze sind eine Erlösung für dich - Sabine Zierer

  14. Pingback:Vergebung und Schuldzuweisungen erkennen und transformieren - Sabine Zierer

  15. Pingback:Die vier größten Feinde für deine Wahrhaftigkeit - Sabine Zierer

  16. Pingback:Die größten Feinde für deine Wahrhaftigkeit - Sabine Zierer

  17. Pingback:Die größten Hindernisse für deine Wahrhaftigkeit - Sabine Zierer

  18. Pingback:Verschiedene Möglichkeiten für Blockaden - Sabine Zierer

  19. Pingback:Die Intuition und ihre Facetten - Sabine Zierer

  20. Pingback:Finde deine eigene Botschaft? - Sabine Zierer

  21. Pingback:Illussionen und Dualseelenliebe - Sabine Zierer

  22. Pingback:Entdecke dich im neuem Licht - Sabine Zierer

  23. Pingback:Auf dem Berufungsweg zur Wahrhaftigkeit - Sabine Zierer

  24. Pingback:Positive Affirmationen für dich - Sabine Zierer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.