Bedeutung und Wirkung der Achtsamkeit

lotusbluetenherz.de-sabine-zierer

Sich in Achtsamkeit zu üben ist so wertvoll, wie das tägliche essen und trinken. Denn im gegenwärtigen Moment sich zu befinden, also im Hier und Jetzt, da ist man voll und ganz in der Gegenwart. Das ist auch der Moment wo alles geschieht. Denn die Vergangenheit ist schon vorbei und die Zukunft noch nicht da. Das bringt nur Sorgen, Ängste und Blockaden, die wir nicht wollen und uns auch nicht weiter bringen. Durch Achtsamkeitsübungen können wir uns auch von Blockaden, Ängsten und störende Gefühlsausbrüche befreien.

Achtsam zu sein in jedem Moment zum Beispiel beim Essen, Gehen und aller Aktivitäten des täglichen Lebens zu üben. Es wird z.B. beim Essen wieder mehr der Duft und Geschmack des Lebensmittels wahr genommen. Genuss und Dankbarkeit dieser Mahlzeit stellt sich automatisch ein. So behält es sich bei allen Vorhaben des Tages, wenn mit Achtsamkeit gelebt wird. Gefühle der Dankbarkeit und Glückseligkeit werden alltäglich.

Um wieder lebendig zu werden, übe täglich bewusstes Atmen, dann kommt man da an wo alles wirklich geschieht, in unserer Seelenessenz. Wenn wir bewusst und automatisch die nächsten glücklichen Schritte unternehmen, ist Achtsamkeit vorhanden. Diese glücklichen Momente bringen dann Schritt für Schritt den Leidensweg in die Veränderung. Da wir die jetzige Situation akzeptieren und annehmen wie es ist. Somit verlieren sich auch die negativen Energien des gegenwärtigen Leidensweges.

Das Jetzt wird nicht bewertet, nicht beurteilt oder verurteilt. Gedankenfrei sich seines Weges zu orientieren ist der Schlüssel zum Glück. So können auch wundervolle Lösungen und Wunder geschehen.

Bei einer Achtsamkeitsmeditation wäre es am besten, wenn du dich bequem und aufrecht im Schneidersitz hinsetzt. Durch diese Meditationshaltung können die Energien besser fließen und du bleibst wach. Setzte dich dazu z.B. auf ein Kissen und suche dir einen harmonischen und ungestörten Platz. Du kannst Achtsamkeitsmeditationen mit bestimmten Klängen unterstützen, oder in der Ruhe und Stille mit dir alleine. Es sollte auch bewusst, ruhig und im eigenen Tempo geatmet werden. Sozusagen zu atmen wie immer, nur deine Atemzüge bewusst war zu nehmen. Genau zwischen dem aus und einatmen, das ist der gegenwärtige Moment im Hier und Jetzt zu sein. Am besten ist es, wenn du solange meditierst bist du wieder in der Ruhe deiner Selbst angekommen bist. Du bist dann wieder mit Mutter Erde verbunden und stehst sozusagen wieder mit beiden Beinen verwurzelt, geerdet. So bist du wieder in deiner Mitte und hast Kraft geschöpft für deine weiteren Aktivitäten. Eine große Wirkung wird erzielt, wenn du die Achtsamkeitsmeditation gleich nach dem Aufstehen machst. So bist du glücklicher und gestärkt für den ganzen Tag.

Bist du gestresst und hast eigentlich keine Zeit für Achtsamkeitsmeditationen, dann gebe ich dir einen Tipp dafür. Egal wo du gerade sitzt, schließe deine Augen und atme ein paar Mal bewusst ein und aus. Auch wenn es nur eine Minute ist und das öfters am Tag, dann wirst du erkennen wie wirksam das auf dein Bewusstsein sein wird. Motivation und Kraft zu schöpfen den ganzen Tag und du wirst zufriedener und glücklicher sein. In seiner Mitte zu sein bedeutet im Hier und Jetzt angekommen zu sein. In der Seelenessenz seiner Wahrhaftigkeit.

Für mich selbst ist die Achtsamkeitsmeditation eine faszinierende Entdeckung. Nur durch bewusstes atmen im gegenwärtigen Moment zu befinden, kann auch das Herz Chakra öffnen. Der ganze Körper wird mit Energie gefüllt und Glückseligkeit umgibt mich. Negative Gedanken verschwinden einfach so und ich bin gestärkt und glücklich für den ganzen Tag. Manchmal bringt mich etwas aus der Spur, dann mache ich Achtsamkeitsübungen und ich bin wieder im Hier und Jetzt.

 

Interessante Blogartikel im Zusammenhang zum Thema: Lebe im Jetzt – Achtsamkeit

Lebe im Jetzt, klick jetzt hier: http://sabinezierer.de/lebe-im-jetzt/

 

Licht und Liebe

Deine Sabine

8 Kommentare:

  1. Pingback:Das größte Geheimnis in uns - lotusbluetenherz.de

  2. Pingback:Achtsamkeitsübung - Sabine Zierer

  3. Pingback:Lebe im Jetzt - Sabine Zierer

  4. Pingback:Der mittlere Weg im Buddhismus - lotusbluetenherz.de

  5. Pingback:Die Lebensgesetze sind eine Erlösung für dich - Sabine Zierer

  6. Pingback:Lebe im Jetzt und lebe deine Selbstliebe - Sabine Zierer

  7. Pingback:Den Sinn des Lebens entdecken und verstehen - Sabine Zierer

  8. Pingback:Die Intuition und ihre Facetten - Sabine Zierer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.